BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Baum AG des BUND OL

Baum AG diskutiert Schwerpunkt

Beim Oktober Treffen unserer Baum AG wollen wir beraten,

ob wir unsere vereinzelten Aktionen wie Anfragen an die Verwaltung, Aufruf zum Giessen in den Dürresommern oder Mitgliederberatung zu dem Schwerpunkt der BUND Arbeit unter dem Titel "Mein Stadtbaum" der nächsten Jahre machen.

Die AG trifft sich nächsten Dienstag, den 15.10.2019, um 19:00 Uhr im Umwelthaus (Peterstr.3a 26121 Oldenburg).

Wie bitten  um Anmeldung bis Sonntagabend, da wir im Umwelthaus nur begrenzt Platz haben.

Wenn Sie nicht kommen können, schreiben Sie uns gerne Ihre Gedanken und Vorstellungen und ob Sie in den Verteiler aufgenommen werden wollen.

BUND Baum AG trifft sich zu Dürrenotfallplan

Am Mittwoch, den 17.10.2018, trifft sich zum 2.Mal die Baum AG des BUND wieder um 18 Uhr im Umwelthaus (PFL).

Dieses mal geht es um die Erfordernisse eines Notfallplans zum Erhalt von Straßenbäumen beim Auftreten einer Dürre wie in diesem zweiten Jahrhundertsommer geschehen.

Ziel ist es einen konstruktiven Vorschlag für den Umweltausschuss des Rates zu entwickeln.

Bisherige Teilnehmer und Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

Baum-AG des BUND wird wiederbelebt

Der BUND ruft seine Mitglieder auf, sich in der Baum-AG einzubringen:

Hitze und Dürre der vergangenen Monate haben uns ahnen lassen, welche Bedeutung der städtische Baumbestand hat und im Zeitalter des Klimawandels haben wird: unter Bäumen ist es kühler und luftiger als in der sengenden Sonne außerhalb des Kronendaches. Bäume erhöhen die Aufenthaltsqualität in der Stadt, sie können nicht nur Hitze und Trockenheit mildern, sondern auch Starkregenereignisse durch ihr ausgedehntes Wurzelwerk abpuffern, sofern sie nicht bis an den Stamm zugepflastert sind. - Politik und Verwaltung nehmen bei der Erschließung neuer Baugebiete wenig bis keine Rücksicht auf den vorhandenen Baumbestand. Die gesetzlich vorgeschriebenen Kompensationsmaßnahmen können am Eingriffsort aus Platzgründen oft nicht vollständig durchgeführt werden und brauchen überdies mindestens zwei Jahrzehnte, um den Verlust auszugleichen. Darauf können wir nicht warten.

Treffen der Baum-AG: 12. 9.2018 um 18 Uhr im Umwelthaus, PFL in Peterstraße 3a, Hintereingang. 

Die BUND AG des BUND hat eine lange Tradition. Im Zuge der sinnvollen Forderung nach einer Baumschutzsatzung hatte sich die AG Mitte der 90er Jahre verbandsübergreifend gegründet. Mit der verloren Abstimmung wurde sie aber eingestellt. Das Wohl der Bäume und ihre Wohlfahrt für die Menschen und Tiere war doch immer ein Thema, das Oldenbürger weiter interessierte. 
Mit Bauboom, Versiegelung und Klimawandel meinen wir, dass dieses Themenfeld wieder eine größere Bedeutung erlangen sollte. Daher haben wir uns zur Wiederbelebung der Baum-AG entschlossen und hoffen auf rege Beteiligung.

Quelle: http://oldenburg-stadt.bund.net/mein_stadtbaum/baum_ag/