Naturschutzwoche bringt Erfahrung rund ums Jahr

Die Lernplakate sind zwar noch nicht angebracht (Weihnachtsgedrängel), aber die Lernkomposter sind jeden Tag zu sehen und werden als Beginn eines Stoffkreislaufes für die Gemüseabfälle fleissig genutzt.
Den Aufau der Komposter haben wir zusammen mit den Kitas entsprechend deren Konzeption geplant und dann bei bestem Herbstwetter mit den Kindern zusammen umgesetzt.
Bei der Konstruktion mußten wir im Gegensatz zum Garten- und Strauchkomposter in der Jedergartenecke vieles zusätzlich beachten. Holzsplitter in Kinderfindern sind nicht beliebt und Kinder wollen klettern, egal was vorher gesagt wird. Und die Glasscheibe darf NIE kaputtgehen.
Daher haben wir eine massive Konstruktion mit Hobelholz, doppelt Schrauben und Panzerglas erdacht.
Das hatte zudem den Vorteil, dass wir zwei Seiten vorgefertigt haben bzw. mußten und diese so stabil waren, dass die Kinder beim Schrauben auch all ihre Kraft einsetzen konnten.
Den Aufbautag haben die Kitas mit den Kindern gut vorbereitet. Dazu konnten wir ihnen Literatur und Plakate zur Verfügung stellen. Den Aufbautag selber haben die Mitarbeiter der Kitas und unsere Sabine Reimer und Thomas Myslik begleitet und den Kindern einen schönen Erlebnistag beschert.
Mit den Lernplakaten werden wir nun im Januar den Tag bei den Kindern noch einmal in Erinnerung holen und zum Frühjahr bringen wir die Würmer zum Einsetzen mit.
Und dann kann es rund um Jahr weitergehen mit dem Beobachten, wie aus Gemüseschnipsel über Matsch mit Würmern Komposterde wird.

Wir danken an dieser Stelle den Kitas für die gute Zusammenarbeit, der Fa.Fröhlich für dei günstige Beschaffung der Panzergläser und der Fa. Remondis für den Kompost der Erstbeladnung original aus Oldenburg.

 

 

KiK - Komposter in Kindertagesstätte

Das Natur-Netz-Niedersachsen e.V. führt vom 05.-13.11.2016 zum vierten Mal eine Naturschutzwoche für Kinder durch. Dabei sind alle Mitgliedsstiftungen aber auch alle nds. Natur- und Umweltstiftungen, Vereine, Gemeinden etc. aufgerufen, in diesem Zeitraum praktische Naturschutzprojekte zusammen mit Kindern durchzuführen.

Der BUND Oldenburg findet das gut und macht mit zwei Kindertagesstätten Aktionen zu unserer Kampagne "Torf frei leben". Mit den Pädagogen in den Einrichtungen haben wir dazu passendes entwickelt, nämlich bauen wir mit den Kindern einen Komposter. Damit ist das Naturerlebnis nicht nur im Aktionszeitraum, sondern ganzjährig.

Mit dem Komposter, der als besonderheit wie der Komposter im Bunkergarten  eine Seite verglast hat, sehen die Kinder so das wichtige Prinzip der Rotte, des Vergehens und des Wiederverwendens jeden Tag vor Augen.

 

 



  • Mitglied werden
  • Online spenden
Suche